Kurzer Abstecher am PP

Da das Wetter so schön Frühlingshaft war, habe ich mit Aschi abgemacht die Parkplätze Stegen und Hexentobel zu besuchen. Pünktlich um 18 Uhr holte Aschi mich ab und wir fuhren Richtung Stegen. Unterwegs erreichte mich noch die Nachricht von Wini, dass er auch komme, aber etwas Scheu sei. Um 18:45 sind wir in Stegen angekommen und sogleich zum Wäldchen gelaufen. Ein paar neugierige Blicke und wir sind hinten um den Weiher. Sogleich kümmerte ich mich um Aschis Schwanz und schon bald stand er in voller Grösse vor mir. Geil wie ich war, drehte ich mich gleich um und liess ihn in meine Muschi. Mit schnellen harten Stössen fickte er mich, während einige Herren vorbei liefen. Als Aschi zum ersten Mal gekommen ist, haben wir uns auf eine Bank gesetzt. Wir mussten nicht lange warten und Wini kam zu uns, stellte sich vor und da keine grosse Action in Aussicht war, beschlossen wir nach Hexentobel zu fahren.


Dort angekommen stellten wir fest, dass wir die Einzigen sind hier und so lud ich die beiden netten Herren ein, zu mir nach Hause zu kommen. 


Zuhause angekommen, gab es erst einmal einen Kaffee zum aufwärmen und sich ein bisschen besser kennen zu lernen. Schon bald wurde ich von meinen beiden Herren geküsst und gestreichelt und so konnte ich mich relaxed gehen lassen. Wini überwand im nu seine Schüchternheit und Aschi kannte mich ja schon zu genüge, dass er weiss auf was ich stehe. So kümmerte sich Wini blasend um meinen Mädchenschwanz, während Aschi meine Muschi mit seinen Fingern weitete. Nun ging ich in die Knie und kümmerte mich um die beden steifen Latten. Erst hatte ich Aschis Schwanz in meinem Mund, dann Winis und schliesslich nahm ich beide in mir auf, während sich meine beiden Lover, sich über mir gegenseitig verwöhnten. Aschi stellte sich wieder hinter mich und begann meine geweitete Möse zu ficken, während Wini mich küsste und mit seinen Fingern in meine Nippel kniff. Alsbald hockte sich Wini wieder vor mich hin und blies mich erneut tief und gekonnt, während ich heftig mit Aschi am Knutschen war. Der gar nicht mehr so scheue Wini, wixxte darauf Aschis Schwanz mit der einen Hand, während die andere meine Möse fickt, dabei liess er nicht davon ab, meinen Schwanz zu blasen. Als ich spürte,  dass ich langsam soweit war, meinen Lustsaft zu spenden. Dirigierte ich meine beiden Liebhaber auf  mein rundes Bett. Wini lutschte hart an meinen Nippeln und massierte meinen Schwanz, während Aschi sich zwischen meinen Beinen in Stellung brachte. Aschi stiess erneut zu und mit lautem Stöhnen signalisierte ich mein Wohlgefallen. Als ich Aschis Nippel zu kneiffen anfing, kam er zum 2. Mal an diesem Abend. Als er sich aus mir zurück zog, setzte ich mich auf Winis Schwanz und Ritt ihn wild. Während Wini mich bei meinem Ritt wixxte, spürte ich, dass ich meinen Saft nicht mehr lange zurückhalten könnte. Ich stieg ab und begann unsere beiden Schwänze aneinander zu reiben. Kurz nach dem ich abschoss, spritzte auch Wini seine Sahne zwischen unsere schwitzenden Körper. Ich legte mich zwischen meine beiden Liebhaber und genoss noch ein wenig die, von geilem Sex, schwer atmenden Körper. Als wir uns wieder etwas erholt hatten, machten wir uns kurz sauber, um danach bei einem kühlen Bier miteinander zu plaudern.


So endete schließlich ein etwas harzig angefangener Abend, mit zwei geilen und sympathischen Liebhabern.


Dass ich die beiden netten Herren zu mir nach Hause genommen habe, ist und bleibt eine Ausnahme, die sich sicher wieder einmal ergibt, aber wenn dann nur sehr spontan. 


Das nächste Mal unterwegs bin ich am:

- 04.04. An der Party bei Andrea, meldet euch direkt bei Andrea, für weitere Informationen 

- 08.04 im Bluestar Kino St Gallen 

- 14.04. – 16.04. An meiner Birthday Gangbang Tour 


Alle Infos findet ihr wie immer in meiner Agenda 


Da der Frühling langsam kommt, schaut öfters mal vorbei, ich werde bestimmt wieder öfters Spontan Outdoor unterwegs sein.


Wie immer freue ich mich über nette Kommentare und Gästebuch Einträge 


Grüessli 


Cheryl 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0