Geiler Montag im Bluestar

 

Als ich gestern pünktlich wie angekündigt um 16 Uhr in mein Lieblingskino Bluestar kam, wurde ich wie immer nett von der lieben Dame an der Bar begrüsst und bereits warteten einige Herren an der Bar. Bald kam auch schon meine liebe Freundin Natacha von Bern und nachdem ich noch von einem netten Herrn ein Geschenk überreicht bekam, gingen wir uns umziehen. Ich zog natürlich das heisse Geschenk gleich an und von nun an sollte ein Klingeln zwischen meinen Beinen mein Kommen ankünden.

 

Umgezogen, Natacha im kleinen Schwarzen und ich im sehr knappen und leicht durchsichtigen Wetlook Röckchen, damit man meine beiden neuen Nippelpiercings gut sehen kann, liessen wir uns erst an der Bar bewundern. Schon wurden wir von dem netten Herrn mit dem Geschenk, an unseren Schwänzen gepackt und nach oben geführt. Vorne bei der Bühne angekommen nahm unser Begleiter sogleich meinen Schwanz tief in seinen Mund, während Natacha sich um meine frisch gepiercten Nippel kümmerte. Schon kamen weitere Herren hinzu und auch Natacha wurde gleich geblasen. Wir küssten uns heiss und innig während viele Hände an unseren Körpern spielten. Immer wieder spürte ich gierige Hände, die in meine Fotze dringen wollten. Ich schob mein Höschen etwas zur Seite und sogleich hatte ich den ersten Finger in meiner bereits schon feuchten Möse. Angesichts solch vieler schön stehender Schwänze, konnte ich es natürlich nicht lassen, auch von ein Paar zu naschen und natürlich startete ich zuerst mit dem tollen Schweif von Natacha. Da ich Heute aber meinen Schwanzentzug wieder wettmachen musste, nahm ich mir sogleich einen 2. Und blies beide, erst abwechselnd und dann gemeinsam in meiner Mundfotze. Schon spürte ich den ersten Schwanz an meinem Arsch reiben und ich öffnete meine Möse um ihn mit sanften Stössen ein zu lassen. Durch die geile Fickerei verlor ich Natachas Schwanz, sah aber zum Augenwinkel heraus, dass eine weiter Lady zu uns gestossen ist. Es stellte sich heraus, dass dies die geile Nadine von unserem Vorweihnachtlichen Abenteuer im Renos war. Sogleich übernahm sie den schön steifen Schwanz von Natacha, was diese laut aufstöhnen liess. Der Ficker hinter mir wechselte sich mit dem nächsten ab und ich bekam den nächsten Schwanz in meinen Mund. Als dieser nach kurzer Zeit abspritzte, kam mir Natachas geiler Arsch in Reichweite und ich schob ihr schnell 2 Finger in die Möse, während sie schön gebückt Nadine blies. Nun kam der erste Herr wieder in Reichweite und er führte mich behutsam in eine der Kabine. Sogleich fing er mich an zu blasen, nur um mich dann mit wilden Küssen am ganzen Körper zu verwöhnen. Langsam führte auch er seine Finger in meinen Arsch und blies immer wieder tief meinen Schwanz. Vorsichtig kniff er in meine Nippel und lüstern leckte er mir meine Möse. Er hiess mich in die Hündchen Stellung zu gehen, ich bekam ein paar schöne Schläge auf den Po, während er meinen Sack nach Hinten zog. Nun begann ich, weil ich doch schon ziemlich geil war, meinen Schwanz zu wixxen. Ich wurde nach ein paar härteren Schlägen auf den Po wieder umgedreht und gierig sog er meinen abspritzenden Saft in seinen Mund. Nachdem ich schön sauber geleckt war gingen wir nach unten. Da ich weder Natacha noch Nadine in den Gängen fand, dachte ich eigentlich, die wären bereits an der Bar, aber scheinbar hatten die beiden auch einiges auf zu holen.

 

Inzwischen kam noch ein weiterer lieber Bekannter von mir in die Bar und wir plauderten noch gemütlich, als schliesslich erst Natacha und nach einiger Zeit auch Nadine nach unten kamen. Die nette Bardame grinste sich eins, sie kennt halt Cheryl und ihre Freundinnen. Inzwischen kam auch noch die sexy Andrea aus Vorarlberg zu uns an die Bar und wir begrüssten uns freudig. Leider musste Nadine schon bald wieder gehen, aber wir verbleibenden 3 Mädels gingen schon bald wieder nach oben. Oben angekommen gaben wir gleich den Startschuss für eine heisse Schwanzlesbenshow, wobei wir natürlich auch einige wixxende Zuschauer hatten. Erst kniete sich Andrea vor mich, um mich tief zu blasen, während mich Natacha küsste und meine Nippel liebkoste. Dann durfte ich Andreas prallen Schwanz blasen, während die beiden sich küssten und befummelten. Schliesslich setzte sich Andrea auf die Stufe und blies Natacha tief, während sie gekonnt an ihren Eiern spielte. Wo mich Natachas Arsch so schön anlachte konnte ich natürlich nicht wiederstehen und schon ihr 1, dann 2 Finger in die Fotze. Als ich merkte, dass sie sich leicht dehnen liess, nahm ich das Gleitgel zur Hand, schmierte tüchtig ein und fing langsam an zu dehnen. Erst 3, dann 4 Finger. Nochmals kurz nachgeschmiert und schon waren alle 5 Finger in der tropfenden Fotze. Langsam, im Rhythmus von Andreas Blasmusik schob ich meine Hand immer tiefer in Natachas Möse, um schliesslich langsam die Faust in ihrem inneren wieder zu öffnen und zu schliessen. Als ich merkte, dass Natacha kurz vor dem Kommen war, nahm ich meine Hand wieder raus, um sie leidenschaftlich zu halten und zu küssen. Unter Zittern schoss sie ihren Saft ab, sank auf die Knie und schon verleibte sie sich Andreas geilen Luststab in ihren Mund. Kurz darauf erlöste sich auch Andrea und wir gingen alle 3 befriedigt wieder nach unten.

 

Unter dem vielsagenden Blick von unserer Bardame, liessen wir uns an der Bar nieder und hatten noch eine nette Runde Gespräche. Als Andrea sich Verabschiedete, kam die Frage auf, ob sich noch jemand im oberen Stock befindet. Meine unersättliche Natacha ging sogleich nach Oben, um auch noch den letzten Schwanz ab zu melken.

 

Als meine Freundin Meldung über das geräumte Kino erstattete, nahmen wir noch einen Drink, schmiedeten noch Pläne und verabschiedeten uns. Das Schlampenfieber war gestillt für diesen Abend und wir freuen uns bereits wieder auf das nächste Abenteuer.

 

Nachdem ich heute Morgen, doch ein wenig Verkatert und Müde, leider schon viel zu früh und alleine wieder aufstehen musste, um in die Massage zu gehen, bemerkte meine Masseuse dann doch ein paar Spuren der gestrigen Party.

 

Naja, wie heisst es so schön? - Die Schlampen sind müde

 

 

 

Nächstes Mal bin ich am Montag 18.02. bei Andrea in Schönenberg an der Privatparty.

 

Auch machen wir jetzt vorwärts, um eine wirklich grosse Party im Bluestar zu feiern. Haltet euch mal Anfangs Mai frei, weitere Informationen kommen sicher bald.

 

 

 

Grüessli und bis Bald

 

Cheryl

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    TvNatacha (Mittwoch, 13 Februar 2019 01:57)

    Liebe Cheryl
    Ich danke dir für deinen atemberaubenden, geilen Blog. Es lässt mich alles noch einmal aufleben und hieft mich gleich wieder auf Wolke7. Es war einfach so himmlisch schöööön!
    Und schwupps, schon ist die Schlampe nicht mehr müde und freut sich auf die nächsten schlampenhaften Abenteuer!
    Liebi Grüess, Natacha

  • #2

    Chris (Mittwoch, 13 Februar 2019 10:29)

    Hallo Cheryl
    Dein Blog ist so autentisch geschrieben, man glaubt es läuft ein Film vor einem ab.
    Wer Euch kennt kann es sich Bildlich vorstellen wie Ihr wieder alle verrückt gemacht habt �.
    Es zeigt das Du nicht nur unterhalb der Gürtellinie begabt bist ... wenn ich das so sagen darf �
    Ach ja, Deine gepiercten Nippelchen würde ich doch gerne mal hier auf einem Bild sehen �
    Liebe Grüsse und eine geile Zeit
    Chris

  • #3

    Silke (Mittwoch, 13 Februar 2019 11:14)

    liebe Cheryl....du bist und bleibst unsere Inspiration.....habe am Montag oft an euch gedacht und ich freue mich auf die nächste Gelgenheit...

    Silke

  • #4

    Horby (Freitag, 23 August 2019 22:58)

    Hallo habe Deine Blogs gelesen und bin richdig Gail geworden obwohl ich Hetro binn würde ich gerne mal ein bar schöne Stunden mit Dir als Jungfrau auf diese gebiet verbringen ich wäre zu allen bereid schon mal einen kuss auf Deine Möse und Mädchenschwanz