Dritter Teil der XXX-mas Trilogie

Gestern bin ich zum Abschluss meiner 3-teiligen Weihnachtstour im Bluestar Kino St. Gallen gewesen.

 

Wie immer immer erst einen Kaffee an der Bar und dann voller Elan die steile Treppe hoch. Oben angekommen, sah ich auch schon einige Herren und auch eine DWT huschte durch die Gänge. Als ich zum Sofa kam, begegnete ich aber einem sehr netten Bekannten und wir plauderten ein wenig. Er hat mich und mein Dom, einmal während einer Session begleitet und im anschliessend Gespräch, waren wir uns sofort sympathisch. Auch wenn er nicht oder nur selten Aktiv am geschehen beteiligt ist, freue ich mich immer sehr ihn zu sehen. Als die Rede auf eben diesen Dom zu sprechen kam, kam dieser wie auf Wunsch, auch gleich um die Ecke. Wir begrüssten uns und schon bald wurde ich zum Raum mit der Bühne geführt. Mein Dom fing an unter mein Röckchen zu langen, worauf sich mein geiler Mädchenschwanz auch gleich regte. Als er begann meine Nippel zu liebkosen, dann aber etwas intensiver wurde, machte ich ihn darauf aufmerksam, dass ich nach den letzten 2 Tagen schon etwas sensibler reagiere. Sofort schaltete er, so einfühlsam und erfahren wie er ist, einen Gang zurück und passte die Intensität seiner Handlungen meinem heutigen Zustand an, Danke. Als ein weiterer Herr zu uns stiess ging er hinter mich, damit ich die fremden Hände unter seiner Anleitung geniessen durfte. Schon bald waren 3 weitere Herren um mich, die mich veröhnten Darauf zogen sich meine Bekannten aufs Sofa zurück, um dem Treiben zu zuschauen. Ich wurde gestreichelt, geblasen, gewixxt, und natürlich fand auch der ein oder ander Finger, den Eingang zu meiner Muschi. Schliesslich stand mein lieber Bekannter doch auf und mit ein paar gezielten Kniffen un meine Nippel und ebensolchen Stössen in meine Fotze, brachte er mich zum kommen. Ich war etwas ausser Atem und so gingen wir nach unten, etwas trinken.

 

Als wir wieder nach oben kamen, begrüsste ich im Gang mit den Liegekabinen eine weiteren lieben Bekannten. Ich begann gleich mich um seinen Schwanz zu kümmern, worauf er sich auch mit meinem beschäftigte. Im nu waren 2 weitere Herren bei uns und aus der Kabine lugte eine DWT heraus. Ich wurde wieder von allen Seiten verwöhnt. Als es mir etwas zu unbequem wurde im Gang zu stehen und ich schlug vor nach vorne zur Bühne zu gehen. Ich legte mich auf die Liege und mit einer kleinen Aufforderung getrauten sich, einer nach dem anderen, alle etwas näher. Auf der Liege konnte ich die vielen Berührungen viel besser geniessen, hatte aber auch etwas mehr Bewegungsfreiheit, um selber zu blasen und wixxen. Endlich trat auch mein Dom wieder hinzu und kümmerte sich ausgiebig um meinen Mädchenschwanz und meine feuchte Fotze. Als er zum Kopfende der Liege kam, wusste ich, dass ich schon seinen harten Prügel in meinem Arsch spüren durfte. Erst sog ich ihn aber gierig in meinen Mund und schon bald hatte er die benötigte Härte. Er wechselte wieder ans Fussende und stiess in meine nasse Fotze. Die intensive Kniffe in meine Nippel und die weiteren Berührungen, der mich Umgebenden, sowie ein weiterer Schwanz in meinem Mund, ergaben dass ich unter lautem Stöhnen und Zittern, den restlichen Saft, der mir nach der Marathontour

geblieben war, loswurde.

 

Ermattet ging ich zurück an die Bar und nach einem netten Gespräch mit den anwesenden Bekannten, verabschiedete ich mich und ging vollständig befriedigt und ausgepumpt nach Hause.

 

Ich möchte euch allen Danken, die mich dieses Jahr begleitet haben, sei es Real an einem Event oder auch nur in einer meiner virtuellen Kanäle. Ich durfte viele Interessante Menschen kennen lernen und einige neue, nicht nur sexuelle, Dinge erleben. Ich freue mich stets, wenn ich wieder eine Reaktion kriege auf meine Bilder und den Blog.

 

Da ich beruflich nächstes Jahr, bereits im Januar schon viele spannende und interessante Projekte begleiten und realisieren darf, müsst ihr euch einen Moment gedulden, bis ich meine Agenda durchgekämmt habe und den ein oder anderen Termin festlegen kann. Gemeinsam mit meiner Freundin Natacha haben wir aber mal davon gesprochen, am 30.12. ins Cruisingworld Kirchberg zu gehen. Ich bitte euch diesen Termin mal vor zu merken.

 

Grüessli und schöne, friedliche und erotische Festtage

 

Cheryl

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Bouncer (Dienstag, 25 Dezember 2018 00:37)

    Der Dank gebührt dir und deiner Art. Auf ein ereignisreiches Jahr 2019!

  • #2

    Strick (Dienstag, 25 Dezember 2018 10:40)

    Schönes Erlebnis. Gerne würde ich dich am 30. 12. Treffen bin aber etwas schüchtern.....
    Ich Grüsse dich Strick

  • #3

    NylonPetra (Sonntag, 06 Januar 2019 14:43)

    Hallo Cheryl
    Auch ich bedanke mich für deine herrlichen Erzählungen von deinen Begegnungen, leider bis jetzt virtuell, aber nicht minder spannend und ergiebig...
    Ein interessantes und spritziges 2019 wünscht dir die geile Nylontunte Petra.