Tag der grossen Schwänze

 

09.12.2018

 

Tag der grossen Schwänze

 

Leider war ich in letzter Zeit nicht mehr soviel unterwegs, da ich beruflich viele spannende Events betreuen durfte. Spontan ging ich aber am letzten Sonntag noch ins www.renos-relax.ch, um dem feuchten und kalten Wetter zu entfliehen.

 

 

 

Wie immer, wurde ich von einem knackigen Jüngling, an der Kasse nett begrüsst. Ich ging in die Garderobe und danach gleich ins Dampfbad, dass ich so heiss liebe, da mein Körper so herrlich flutschig wird. Sogleich fühlte ich die erste Hand an meinem Hintern, worauf ich stehen blieb. Die Hand glitt sanft über meinen Körper, während ich meinem Po gegen einen steifen Schwanz drückte. Schon war eine weitere Hand auf mir, die sich langsam zu meiner Klit vor Arbeitete. Diese war bereits schon Hart und ein erstes Stöhnen erfasste mich. Als nächstes spürte ich, wie mein Schwanz tief in einem Mund versank, der mich langsam blies, während ich den harten Schwanz zwischen meinen Beinen spürte, sowie weitere Hände auf meinem Körper. Ich beugte mich über meinen Bläser um selbst auch einen harten Schwanz in den Mund zu bekommen. Sogleich füllte sich meine Fotze mit einem harten Stengel und ich blies und wurde geblasen, im Rhythmus der harten Stösse. Der Schwanz in meinem Mund spritzte schon bald ab und ich schaute mich um, nach einer neuen Beschäftigungsmöglichkeit. Da viel mir ein wahres Prachtexemplar auf, dass ich nur mit Mühe in meinen gierigen Mund brachte. Der harte Ficker hinter mir, spritzte ab und der Bläser meines Schwanzes leckte meine feuchte Möse aus. Als dieser fertig war, war meine Fotze schon etwas geweitet. Da ich aber im Angesicht dieses grossen Schwanzes in meinem Mund, Geil war diesen zu reiten, fragte ich dessen Besitzer, ob er mich in eine Kabine begleiten möchte. Dieser bejahte und ich machte mich mit diesen geilen 30 X 7 cm auf den Weg. Dort angekommen, legte ich meine Begleitung sogleich auf die Liege, blies in nochmals kurz an und stieg auf. Langsam glitt ich den erstaunlich harten Schwanz hinab, um bei jedem Zentimeter mehr, laut auf zu stöhnen. Endlich hatte ich die volle Länge in mir drin und sogleich fing ich an langsam zu reiten. Die Bewegungen von mir, wurden gefühlvoll und gekonnt ergänzt, so dass ich etwas langsamer machen musste, um nicht gleich los zu spritzen. Ich legte mich auf mein Lustobjekt, um ihn innig zu küssen und wo normaler weise, die Schwänze sich nur mit Mühe in mir drin halten können, füllte dieser mich noch immer gut aus. Mit sanften Bewegungen seines Beckens, führte er mich von einem analen Höhepunkt zum anderen, während wir uns zärtlich küssten. Als ich wieder etwas Luft bekommen habe, ging ich wieder in die Reiterstellung und sogleich spürte ich die ganze, dicke, prächtige Länge in mir. Als seine Hände sich an meinen Nippeln zu schaffen machten, erst zärtlich neckend, aber bald schon in der für mich richtigen lustvollen Härte, konnte ich mich nur mit grosser Mühe zurück halten. Wir schlugen wieder einen etwas langsameren Gang ein, nur um kurz darauf wieder wild darauf los zu vögeln. Da sich meine Fotze schön geweitet hatte, konnte ich die ganze Länge für meinen wilden Ritt ausnützen um dieses wunderbare Teil, explosionsartig zum Spritzen zu bringen. Ich quetschte noch den letzten Tropfen aus dem Schwanz und kuschelte mich dann an meinen geilen Liebhaber. Obwohl schon am schlaff werden, spürte ich diesen Wunderbaren Schwanz noch immer tief in mir drin. Als wir beide wieder etwas zu Atem gekommen sind, stieg ich widerwillig von meinem Lustobjekt ab und reinigte Ehrfurcht vor dieser göttlichen Grösse, diesen wunderbaren Penis.

 

 

 

Wir gingen noch zusammen an die Bar um etwas zu trinken und unsere Daten aus zu tauschen, denn so ein Wunderding möchte ich bald wieder einmal zureiten. Nach einer weile ging ich wieder ins Dampfbad um erneut von allen Seiten verwöhnt zu werden, während ich Händeringend Schwänze wixxte, meine Knospen verwöhnt wurden, spürte ich wie sich erst ein Finger an meiner Fotze zu schaffen machte. Da ich aber bereits so weit gedehnt war, forderte ich diesen Fingerer auf, etwas mehr Vorschub zu leisten und im Nu waren 4 Finger in mir drin. Da es mir bei der vielen Action etwas sehr Heiss wurde im Dampfbad, kündigte ich an, in den Darkroom zu wechseln. Im Darkromm angekommen legte ich mich auf die Liege, worauf so gleich ein junger Kerl sich zu mir gesellte. Ich stieg 69 auf ihn und wir fingen an uns gegenseitig zu blasen. Bald schon spürte ich einen harten Schwanz an meiner Fotze und erkannte gleich anhand der gekonnten Bewegungen und der imposanten Grösse, den Prachtsschwanz von vorhin. Ich forderte ihn mit vollem Mund auf, mich nochmals hart zu ficken, worauf ich gleich wieder voll ausgefüllt wurde. Der Junge unter mir, blies eifrig weiter, während ich mit harten Stössen gefickt wurde. Auch ich hatte meinen Mund noch voll und als sich ein paar weitere Finger um meine Nippel kümmerten, konnte ich mich nicht mehr zurück halten und spritzte unter starkem Zucken und lautem Aufstöhnen, meinen in den letzten Wochen angesammelten Saft, in den Mund des unter mir liegenden Jüngling. Dieser kroch unter mir hervor, während ich noch immer den grossen Schwanz in mir hatte und fing mich an zu küssen, damit ich meinen eigenen Saft aufnehmen konnte. Nach ein paar sanften Stössen, spritzte auch mein Ficker hinter mir ab, worauf ich ermattet auf die Matte fiel.

 

 

 

Nach ein paar Minuten machte ich eine Pause. Da ich aber schon bald wieder zu Atem gekommen bin, ging ich nochmals ins Dampfbad. Dieses war aber bereits schon etwas leer und durch die Hitze und die körperliche Betätigung von vorher, war ich etwas Müde geworden. Ich beschloss nach Hinten auf die grosse Liegewiese zu liegen und etwas aus zu ruhen, natürlich in der Hoffnung, von einigen zärtlichen Händen verwöhnt zu werden. Erst war ich alleine, aber schon bald, gesellte sich der erste ältere Herr zu mir um zärtlich meine Beine zu streicheln. Schon bald kamen 2 weitere dazu und ich wurde mit viel Gefühl von diesen 6 Händen und den dazu gehörenden Mündern verwöhnt. Schon bald regte sich auch meinen Schwanz wieder und nachdem ich meine Herren anleitete, sich um meine Fotze und meine Nippel zu kümmern, spritzte ich bald darauf auch noch mein letztes bisschen Saft ab.

 

 

 

Nachdem ich nochmals eine kurze Pause gemacht habe, bin ich zufrieden, befriedigt und Müde nach Hause gefahren.

 

 

 

Ich habe kurz vor Weihnachten noch ein paar Termine geplant und hoffe, dass ich den ein oder anderen dabei beglücken darf:

 

 

 

Fr 21.12. bin ich mit meiner lieben Freundin TV Natacha, verabredet um Zürich unsicher zu machen. Ev. gehen wir erst in ein Kino, um uns und euch mit geilen lesbischen Spielen auf zu geilen. Danach wollen wir sicher etwas Essen gehen, um danach an der Langstrasse etwas Party zu machen. Schlussendlich werden wir aber sicher nochmals am Bi-Day im www.renos-relax.ch landen, nicht zuletzt in der Hoffnung, nochmals diesem prächtigen Schwanz zu begegnen. Also wenn ihr uns unterwegs antreffen solltet, scheut euch nicht uns an zu sprechen, wir sind bestimmt in Partystimmung und freuen uns wie immer auf nette Gespräche und heisse Momente. Weitere Infos werdet ihr sicher noch auf meiner Termineseite lesen oder ich werde versuchen bei Facebook euch unseren momentanen Geilheitsstatus mit zu teilen. Da findet ihr dann bestimmt auch raus, wo ihr zu uns stossen könnt.

 

 

 

Am Samstag 22.12. werde ich ins Cruisingworld Kirchberg gehen und am 23.12. bin ich sicher nochmals in meinem geliebten Bluestar Kino St. Gallen an zu treffen.

 

 

 

Im neuen Jahr werde ich in Partnerschaft mit dem Bluestar Kino eine kleine Eventreihe starten unter dem Label „Cheryl & Fetish Friends“. Ich hoffe damit etwas zur Ostschweizer Szene beitragen zu können. Am Event selber, soll es natürlich auch um erotische Spielereien gehen, ich würde aber gerne auch noch etwas Kulturelles anbieten. Falls du Malst, Photographierst, Gedichte schreibst oder sonst etwas interessantes Beitragen möchtest, melde dich doch bei mir. Natürlich wären auch erotische Shows, sei es Bondage, SM, Fisting usw. gerne gesehen.

 

 

 

Um ein für alle möglichst passenden Termin zu finden habe ich ein Doodle eingerichtet, ihr dürft euch aber auch direkt bei mir, mit euren Favorisierten Daten melden. https://doodle.com/poll/85xkxuhb28spzr3a

 

 

 

Ich freue mich bereits auf eure Reaktionen zum aktuellen Blog, aber natürlich ebenso, euch wieder Live und Real zu erleben und kennen zu lernen. Sei es bei einem netten Gespräch oder bei einer heissen Action.

 

 

 

Grüessli

 

 

 

Cheryl

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Bouncer (Dienstag, 11 Dezember 2018 16:59)

    geiler neuer Blog, schön dass es dir gut geht!

  • #2

    TVTina (Montag, 17 Dezember 2018 21:04)

    Es ist sooo schön diesen Blog zu lesen ��