Gangbangs und Zärlichkeiten

 

Gestern war ich wie angekündigt im Cruisingworld Volketswil. Nachdem ich von einer lieben Freundin ein paar heisse Leggins mit offenem Schritt bekommen habe, zog ich noch ein passendes Oberteil und ging ins CWV. Im Lift dann schon die ersten bewundernden Blicke und netten Komplimente. Eintritt bezahlt und erst Mal an die Bar, etwas zu trinken bestellt, um etwas an zu kommen.

 

 

Danach bin ich auf eine erste Runde durch die Gänge, als mich sogleich ein jüngerer Italiener ansprach, der mir im CW Forum geschrieben hat. Wir sind dann in die 1001 Nacht Suite und nachdem wir uns besprochen hatten, dass die Tür offen bleibt, bückte ich mich schon über das Bett, worauf er sogleich mir ein wenig Dirtytalk in mich drang. Nach einer Weile bin ich dann aufs Bett und er nahm mich Doggystyle. Inzwischen sind noch 3 weitere Herren zu uns gestossen und da der Italiener eine Pause brauchte, kümmerte ich mich blasend um einen jüngeren Deutschen, während ein älterer Herr sich um meine Fotze kümmerte und ein anderer um meinen Schwanz. Der eine ältere begann mich von hinten zu ficken, worauf der Deutsche unter mich kroch und begann meinen Schwanz zu blasen. Ich nahm den Schwanz des zweiten Älteren in den Mund, worauf dieser schon bald gekommen ist. Auch der Ficker hinter mir, schoss seinen Saft ab. Der Italiener inzwischen wieder etwas zu Atem gekommen, übernahm seinen Platz und fickte mich erneut mit schnellen Stössen. Ich nahm wieder den Schwanz des Deutschen in den Mund und schon bald kam auch dieser. Da jetzt alle verschwunden waren, schloss der Italiener die Türe, da er meinte, dass er sonst nicht kommen würde. Wieder stiess er mich mit schnellen Stössen. Etwas ausser Atem, begann ich wieder seinen Schwanz zu blasen, worauf auch er seine Ladung los wurde.

 

 

Kurz frisch gemacht und dann nach oben auf die Dachterasse. Nach einer kurzen Pause wollte ich wieder runter gehen, aber im Treppenhaus bekam ich ein nettes Kompliment, worauf ich sogleich den schönen dicken Schwanz als Antwort in den Mund nahm. Erst gingen wir nochmals hinauf auf die Terasse, da es aber doch ziemlich windig war, sind wir wieder hinunter um schliesslich auf einem der Wasserbetten zu landen. Zärtlich begann er mich am ganzen Körper zu streicheln, was ich sehr genoss. Langsam strich er um meine Po und ich erschauerte vor Geilheit. Bald streichelte er meinen Schwanz, bald meinen Rücken, arbeitete sich vor zu meinem Nacken um wieder zwischen meinen Schenkeln zu landen. Ich positionierte mich ein wenig anders, dass auch ich ihn verwöhnen konnte und wir streichelten einander sanft. Nach einer Weile sind wir wieder nach oben um eine kleine Pause ein zu legen.

 

 

Oben angekommen, gesellte sich auch gleich ein netter Lochtanga-Herr zu uns, der mir im CW Forum geschrieben hatte und wir scherzten über die Temperaturen und die Vor- und Nachteile von Steifgefrorenen Schwänzen, sowie die Möglichkeit diese auf dem Grill auf zu tauen.

 

 

Anschliessend gingen wir wieder hinunter, um bei den Gloryholes im Dunkeln zu munkeln. Ich begann gleich den schönen Lochtangaschwanz zu bearbeiten, worauf 2 andere Herren dazu stiessen. Als ich mich umdrehte, um mich um die beiden Neuankömmlige zu kümmern, begann der nette Lochtanga sich um mein Fötzchen zu kümmern um bald darauf seinen Schwanz in mich zu stossen. Da ich aber mit meinen Heels etwas weit oben war, sind wir in das Voyeuerenzimmer gegangen, wo auch der zärtliche Herr von der Treppe wieder zu uns stiess. Ich kümmerte mich blasend um den Schwanz des zärtlichen, während Lochtanga mich in langen Stössen von hinten nahm. Wir wechselten die Stellungen und ich bekam den schönen dicken Schwanz in mir zu spüren, während ich wieder im Rhythmus der Stösse am blasen war. Hinter dem Durchblick hatten sich etliche Zuschauer gesammelt, was mir zusätzlich einen Kick verursachte. Wieder wechselten wir die Positionen und kurz darauf kam der Lochtanga. Während dieser sich saubermachte bestieg ich den dicken Schwanz um ihn ganz tief in mir drin zu spüren. Während ich ritt, wurde mein Schwanz massiert und ich genoss die Geilheit. Wieder stieg ich ab und begann zu blasen, worauf sich auch dieser Schwanz entleerte.

 

 

Wieder ging ich auf die Terasse und der Deutsche aus der 1. Runde setzte sich zu mir. Wir plauderten ein wenig und er gestand mir seine Vorliebe für Damenwäsche, dass er sich allerdings nicht getraue diese im CW an zu ziehen. Ich ermutigte ihn und liess ihn auch mal meine Highheels anziehen. Er machte sich gar nicht schlecht und mit ein wenig Übung, wird das bestimmt ein geiles Luder.

 

 

Wir gingen wieder nach unten, um wild und leidenschaftlich übereinander her zu fallen. Nach etlichen Stellungswechseln in alle möglichen Positionen schoss er seine Ladung auf mich ab. Während er sich sauber machte, wixxte ich mich weiter, da ich jetzt auch noch kommen wollte. Er legte sich wieder zu mir und begann mich zu wixxen, ich zog seinen Kopf zu mir und wir küssten uns leidenschaftlich. Da ich immer etwas Probleme habe nach so langer Geilheit zu kommen, kümmerte ich mich wieder selber um meinen Schwanz, während er meine Brustwarzen hart kniff. Schliesslich konnte ich auch meinen angestauten Saft in hohem Bogen abspritzen.

 

 

Um mich wieder etwas zu erholen bin ich ins Fumoir, und hatte noch ein nettes Gespräch mit 3 Herren, unter anderem auch darüber, dass am 01.09.2018 wieder eine Party im CW Kirchberg statt finden wird. Bei dieser ist es immer sehr lustig und ungezwungen. Auch sind immer einige Paare, Damen, Herren und alles Mögliche dazwischen anwesend. Weitere Infos findet ihr im CW Forum.

 

 

Ich freue mich an folgenden Terminen euch zu begrüssen.

 

- Montag 23.07. um ca. 17 Uhr Bluestar Kino St. Gallen

 

- Donnerstag 26.07. um ca. 21 Uhr Mägenwiler Wald

 

- Sonntag 29.07. um ca 20 Uhr Mägenwiler Wald

 

- Samstag 01.09. ab ca. 18 Uhr an der Party im Cruisingworld Kirchberg

 

 

Grüessli und bis Bald

 

 

Cheryl

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0