Schwanzgeil in Stegen

 

Hallo meine Lieben

 

Nachdem ich wie angekündigt ein paar Tage mehr oder weniger weg war, bin ich gestern spontan nach Stegen gefahren. Da ich die letzten zwei Wochen ziemlich brav war, war ich ziemlich Schwanzgeil. Nicht unbedingt interessiert am selber abspritzen, mehr all die schönen harten Schwänze in meinem Mund und meiner Fotze zu spüren. Dass die Schwänze von einem Abend nicht reichen würden, meine Schwanzgeilheit zu lindern, wird euch wohl auch klar sein. Darum würde ich mich freuen euch an einem meiner nächsten Daten begrüssen zu dürfen.

 

 

Ich bin also gegen 23 Uhr in Stegen eingetroffen, gekleidet in ein kurzes Wet-Look-Kleidchen und ebensolchen Panties. An meine Brust habe ich meine Nippelkette geklemmt.  Da das Wetter gut war, habe ich meine Heels angezogen und bin los. Gleich kam auch schon ein lieber Bekannter auf mich zu und wir plauderten nett, bis wir am Wäldchen waren. Uns folgten einige Männer und ich wusste, dass ich Heute voll auf meine Kosten kommen würde. Im Wäldchen angekommen küssten wir uns erst und meine Hände suchten eifrig den bereits schon steifen Schwanz in der Hose meines Begleiters. Als ich diesem in die Freiheit verholfen hatte, bückte ich mich um ihn ausgiebig zu blasen. Die Finger meines Begleiters fanden auch bald den Weg zu meiner gierigen Muschi und ich stöhnte ein erstes Mal auf, während meine Erregung mich erzittern liess. Hintern den Bäumen in unserer Umgebung herrschte ein richtiges Gedränge und ich lud die geilen Männer ein, zu uns zu kommen. Sogleich stellte sich ein weiterer Mann zu uns und ich fing an die beiden Schwänze abwechselnd zu wixxen und zu blasen an. Der Neuankömmling drängte sich näher an meinen Begleiter und ich konnte beide steifen Schwänze in meinen Mund aufnehmen. Noch immer die Finger in meiner Möse, streichelten mich viele neue Hände während ich die beiden Schwänze verwöhnte. Plötzlich kehrte sich der Neuankömmling von uns ab und fing seinerseits an die umstehenden Schwänze zu blasen. Auf einmal war noch eine mir leider unbekannte TV unter uns und fing an meinen Schwanz zu blasen. Nachdem einer ums andere sich erleichtert hatte, blieb ich mit meinem immer noch harten Begleiter zurück und hiess ihn an mich zu ficken. Sogleich verschwand sein Schwanz in meiner Fotze bis auch er abspritzte. Ich war noch immer so geil, dass ich ihn nicht einfach gehen lassen wollte, also knutschten wir noch ausgiebig und gingen dann nach vorne um bei den Tischen noch etwas zu plaudern und für heute Abend wieder ab zu machen.

 

 

Mein Nachhauseweg führte mich am PP Hexentobel vorbei, wo ich noch immer Schwanzgeil, anhielt. Kaum angefangen fuhren auch schon einige Jungs vom bekannten Töffliklub vorbei. Als sie mich erblickten, forderten sie mich auf zu ihnen zu kommen. Ich gesellte mich zu ihnen und ihren Maschinen und schon bald kriegte ich noch einige Schwänze mehr zu spüren. Als alle abgespritzt hatten bin ich nach einer Zigarette mit den Jungs wieder zu meinem Wohnmobil, um müde aber noch immer Schwanzgeil, nach Hause zu fahren.

 

 

Heute bin ich ca. 19 Uhr wieder am PP Stegen, später ev. noch PP Hexentobel.

 

Morgen 09.07.2018 bin ich ab 14 Uhr im Bluestar Kino St. Gallen und ev. später wieder in Stegen und Hexentobel.

 

Am 22.07.2018 bin ich um ca. 14 Uhr im Cruisingworld Volketswil und freue mich bei gutem Wetter auf der Dachterasse verwöhnt zu werden.

 

 

Ich freue mich, euch bald an einem meiner Daten zu sehen/spüren und freue mich über Kommentare in meinem Gästebuch und meinen Blogs.

 

 

Grüessli

 

Cheryl

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0