04.02.2017 Besuch von meiner Freundin

04.02.2017

Nach einer anstregenden Woche Arbeit, freue ich mich heute ab 18 Uhr einen tollen  Abend im Cruising World Volketswil verbringen zu dürfen.

Hier noch der Bericht vom letzten Dienstag im Blue Star St. Gallen

Als ich um 18 Uhr eintraf, um mich um zu ziehen, erhaschte ich schon einige anzügliche Blicke. Ich warf mich also in meinen Fummel und bin dann erst einmal nach oben einen Kaffee trinken gegangen. Nach einem netten Gespräch mit der Kassiererin, ist nach einer Weile meine Freundin Jenny gekommen.

Wir sind dann in den Darkroom gegangen um uns etwas näher kennen zu lernen. Nicht lange und der erste Herr mit wixxendem Schwanz schaute zur Tür rein. Wir baten ihn sich zu uns zu gesellen. Ich wurde von beiden ausgiebig mit Hand und Mund verwöhnt. Schliesslich hat sich noch ein weiterer Herr zu uns gesellt und ich wirde immer Geiler.

Als ich mich bückte um meiner Schwanzschwester eins zu blasen, drang von hinten der erste Herr in mich ein. Ich liebe es wenn ich alle Löcher vollgestopft kriege. Schliesslich ist er gekommen und wir haben eine kleine Pause eingelegt.

In der Pause habe ich dann meinen geilen Lecker entdeckt und während ich mit Jenny plauderte, hat er sich um meine Arschfotze gekümmert.

Schliesslich sind wir wieder nach unten und haben uns wieder gegenseitig verwöhnt. Im nu war wieder ein weiterer Herr bei uns, der mich und Jenny verwöhnte. Auch dieser wollte meinen Arsch ficken, was ich natürlich gerne zu liess.

Leider musste Jenny sich schon bald von uns verabschieden, ich hoffe aber, sie wird uns wieder einmal besuchen. Ist sie doch sehr Nett und Sexy und eine super Bläserin.

Ich war nicht lange allein, da mein Lieblingslecker oben schon auf mich wartete. Er kümmerte sich auch gleich um meinen Schwanz, bis er sich wieder leckend um meinen Po kümmerte. schliesslich gesellte sich noch ein weiterer Herr zu uns und so konnte ich zwei schöne Schwänze wixxen. Ich liebe es meinen Schwanz mit einem anderen Prügel zu wixxen, was ich auch in diesem Fall tat. Schliesslich spritzte der andere ab und ich melkte ihn noch fertig aus bis zum letzten Tropfen.

Dann bin ich wieder nach unten wo ich schliesslich wieder jemand fand der mich ficken wollte. Diesmal auf der Liege. Hart und heftig liess ich mein Loch voll stossen, bis auch dieser Schwanz abspritzte.

Oben plauderte ich nett mit einem Herrn, den ich wohl gerne mit nach Hause genommen hätte. Er war sehr süss und zuhause hätte ich gerne jemand zum Kuscheln gehabt. Da ich aber am nächsten Tag wieder früh auf Rock n Roll Tour ging, ging ich leider alleine nach Hause. Ich hoffe aber, dass sich dieser wieder bei mir meldet.

 

Ich werde sehr wahrscheinlich am Montag gegen 18 Uhr wieder ins Bluestar gehen und würde mich freuen, wieder einige von euch zu spüren.

 

Liebe Grüsse

 

Cheryl

Kommentar schreiben

Kommentare: 0